Über uns

Dieses Bild zeigt die Gründer der Dwenger Design Manufaktur - die Familie Dwenger.

Familie Dwenger – Echt Hamburg seit 1601 

Mit Leidenschaft und Ehrgeiz entwickeln wir hochwertige und exklusive Designprodukte, die das tägliche Leben nicht nur schöner und angenehmer machen, sondern die neben einer hohen Produktqualität und Sinn gebender Funktionalität eine zeitlose Schönheit ausstrahlen. Wir fühlen uns unserer Hamburger Tradition seit 1601 verpflichtet und leben typisch Hamburger Werte. Mit unseren Produkten wünschen wir Ihnen viel Freude.

Seither produzieren und entwickeln die Dwenger Laser und Feinblechtechnik sowie die Dwenger Engineering anspruchsvolle Produkte für unterschiedliche Unternehmen aus der Luft- und Bahnfahrt, Medizintechnik, dem Maschinenbau oder der Elektroindustrie. Eines der drei weiteren Unternehmen, die zur Dwenger Group gehören, kümmert sich um die hochwertige Veredelung von Oberflächen. Mit über 100 Mitarbeitern ist das Unternehmen zum größten Dienstleister und Produzenten seiner Sparte in Hamburg geworden.

Seit einigen Jahren sind auch die Kinder von Christian Dwenger, Tochter Johanna und Sohn Jonas im Unternehmen tätig. Zusammen mit Ihrem Vater Christian, haben die beiden Geschwister die Dwenger Design Manufaktur gegründet, ein Unternehmen das Designprodukte für den täglichen Gebrauch, die das Leben ein kleines Stück schöner und angenehmer machen sollen, produziert. Alle hochwertigen Designprodukte werden mit hanseatischem Qualitätsanspruch entwickelt und produziert, besitzen höchste Funktionalität, feinstes Design und größte Verarbeitungsqualität. Langlebigkeit, zeitlose Schönheit und Umweltbewusstsein sind weitere Werte, die konsequent und kompromisslos Teil der Entwicklung sind. All dieses wird bereits von Christian Dwenger seit 1992 für andere Auftraggeber 1:1 gelebt. Jetzt wird mit eigenen Produkten dieser Weg weiter beschritten.

Die Familientradition von Dwenger „echt Hamburg seit 1601“ wird nun mit der jüngsten Generation im Zweig von Christian Dwenger mit seinen Kindern Johanna und Jonas weitergeführt und mit dem Unternehmen Dwenger Design Manufaktur GmbH in einen unternehmerischen Rahmen geflochten, das die jahrhundertelange hanseatische Familientradition weiterlebt.

Dieses Bild zeigt die direkten Vorfahren der Familie Dwenger.

Familienhistorie Dwenger – Eng mit Hamburg verbunden

Im Jahr 1780 lebte der selbstständige Händler Johannes Dwenger mit seiner Familie in Hamburg. Er handelte damals mit verschiedenen Waren, die größtenteils aus entfernteren Regionen stammten. Der Sohn, Friedrich Dwenger, trat nach der Schule in die Fußstapfen seines Vaters und betrieb ein Fuhrgeschäft mit Pferd und Wagen. Unter anderem beförderte er die verkauften Waren seines Vaters. Um 1885 wurde der Sohn von Friedrich, Heinrich Dwenger, Schuldirektor im Hamburger Stadtteil Kirchsteinbek.

In den 1920er Jahren heiratete Willi Heinrich Dwenger seine geliebte Frau Frieda. Aus dieser Ehe gingen fünf Kinder hervor: die Söhne Reimer, Wolfgang, Hartmut und Volkmar sowie die Tochter Heinke. Willi Heinrich wurde in den 30er Jahren Pastor in einer der größten namenhaften Kirchen Hamburgs, der Sankt Katharinen Kirche nahe der Speicherstadt. Durch den großen Brand des zweiten Weltkrieges aufgrund der Bombenangriffe in Hamburg wurde sämtliches Hab und Gut von Willi Heinrich vernichtet. Er wurde nach Ende des Krieges Pastor in der wunderschönen Dorfkirche von Allermöhe, an der Doven Elbe im ländlichen Bezirk Hamburg Bergedorf.

Durch den Krieg verlor die Familie den ältesten Sohn Reinmar, der in Frankreich fiel. Die anderen Kinder wuchsen im Pastorat von Allermöhe auf. Hartmut lernte dort Ingeborg Suck kennen, die Tochter der späteren Dortarzthelferin. Mitte der 50er Jahre heirateten die beiden und bekamen drei Söhne: Thomas (1958), Martin (1960) und Christian (1965).

Ende der 50er Jahre kaufte der Vater Hartmut ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes altes Fachwerkhaus in der Bergedorfer Innenstadt. Dort eröffnete der gelernte Goldschmied sein eigenes Goldschmied- und Juweliergeschäft. Dieses wird noch heute von Sohn Thomas weitergeführt. Dessen ältester Sohn Christoph hat bereits in der dritten Generation einen Teil der Geschäftsführung übernommen. Der zweite Sohn Martin ist ebenfalls in Hamburg  geblieben, er ist Studienrat am Hansa Gymnasium in Bergedorf.

X

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen